Eine Woche Pause gab es in der NASCAR, was immer sehr ungewöhnlich ist. Nun wird es gefühlt wieder Zeit für V8-Action am Sonntagabend. An diesem Wochenende geht es auf dem Bristol Motor Speedway zur Sache, dem zweiten Shorttrack nach Martinsville in dieser Saison. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Details. Der Bristol Motor Speedway ist schon ein imposantes Bauwerk, denn das 0,5-Meilen-Oval gleicht einer Kampfbahn aus dem alten Rom und ist komplett mit steilen Tribünen umgeben. Nicht umsonst bekam die Strecke zuletzt den Beinamen „The Last Great Colosseum“ und wurde zuvor ebenfalls ganz bescheiden „The World’s Fastest Half Mile“ genannt. Das Banking wird offiziell mit 26 bis 30 Grad in einer variablen Konfiguration angegeben, was Teams und Fahrer aber gelegentlich mal anzweifelten. Mehr zu diesem Thema und einige weitere Fun-Facts könnt ihr bei Interesse in unserem anfangs verlinkten Strecken-Artikel nachlesen. Die Qualität der Action auf der Strecke ist in...
The post NASCAR: Vorschau Bristol April 2017 appeared first on Racingblog.


Weiterlesen...