Der Winterschlaf der Formel Eins neigt sich so langsam dem Ende entgegen. 2017 wird es viele Neuerungen in der Serie geben, auch in geschäftlicher Hinsicht. Technisch verändert sich in der Formel Eins vor allem die Aerodynamik. Die Autos und damit auch die Frontflügel wachsen um 200 Millimeter in die Breite, ebenfalls der Unterboden. Das bedeutet auch, dass der Diffusor breiter und länger wird. Der Heckflügel wächst auch um 150 Millimeter, wird aber gleichzeitig etwas abgesenkt. Dazu kommen die breiteren Reifen, die vorne um 60 Millimeter, hinten um 80 Millimeter wachsen. Die Autos werden also insgesamt breiter und durch den niedrigen Heckflügel flacher aussehen. Ziel des ganzen: Die Autos sollen um bis vier Sekunden pro Runde schneller werden, die Kurvengeschwindigkeiten werden allein durch die Reifen massiv ansteigen. Die FIA erhofft sich durch die Veränderungen, dass Überholmanöver so leichter werden und nicht mehr allein durch das DRS möglich sind. Die Experten sind...
The post Formel Eins: Was ändert sich 2017? Was plant Liberty Media? appeared first on Racingblog.


Weiterlesen...